Modernes Sport-Karate Alsdorf

Hoengener Turnclub 1893 e.V.

Training mit und gegen Angriffe mit Waffen und Gegenständen

Das einzige, das durch sportlich ausgerichtetes Karatetraining offensichtlich nicht unmittelbar abgedeckt ist, ist die Notwehr gegen Angriffe mit Waffen wie St√∂cken, Ketten, Nunchakus, Messer etc., bzw. mit Gegenst√§nden wie Flaschen, St√ľhlen, Brettern, Steinen etc. Das Interesse und damit der Bedarf danach, dies auszuprobieren, ist anfangs sehr gro√ü. Deswegen werden die Aktionen gegen solche Angriffe in unserer Karateschule zus√§tzlich zum sportlichen Kampftraining zun√§chst informativ durchge√ľbt, aber erst nachdem die Sch√ľler ausreichende sportkampftechnische Koordination beherrschen. So wird auf h√∂heren MSKAI-Seminaren neben den notwehrspezifischen Nahkampfaktionen mit blo√üen H√§nden auch das grundlegende Handhaben der einzelnen Arten von kalten Waffen und Gegenst√§nden ge√ľbt. Dadurch wird anschlie√üend die geeignete Abwehr gegen bewaffnete Angriffe leichter erlernt. Aufgrund ihrer Sportkampfausrichtung passen sich die √úbenden den Aktionsabl√§ufen der Abwehr viel schneller an, als wenn sie sie ohne den sportlichen Hintergrund lernen w√ľrden.
Neuerdings k√∂nnen sich unsere Sch√ľler und Meister ggfs. auch im regul√§ren
MSKAI-Fightfitnessprogramm auf Selbstverteidigung und Umgehen mit ausgew√§hlten kalten Waffen spezialisieren, wenn sie f√ľr weitere sportliche Wettkampfbeteiligung weniger Interesse oder M√∂glichkeiten haben. Bei den meisten klingt das Interesse daf√ľr jedoch ziemlich schnell ab, nachdem die erste Neugier befriedigt ist und man erlebt selbst, wie das sportliche MSKAI-Training tats√§chlich die grundlegende, universelle, auf spezifische Situationen leicht adaptierbare Kampfbef√§higung vermittelt.